meine-keywords.de Position bei Google mit dem Keywordmonitor überwachen
Google Suchergebnisse automatisch auslesen

Google Suchergebnisse automatisch auslesen

- Anzeige -

 
 
Geschrieben von am
Tags: Scrapen Google Keywords

Google Suchergebnisse automatisch auslesenSie möchten die Positon Ihrer Website in den Google Ergebnissen überwachen? Möchten wissen, mit welchem Keyword sie auf welcher Position bei Google ranken? Was liegt also näher, als die Suchergebnisse der Google Suche aus zu lesen? Mit ein wenig Programmierarbeit und dem Simple DOM Parser ist das gewiss kein Problem. Aber Vorsicht, denn Google mag es nicht, wenn man seine Suchergebnisse ausliest. Das Auslesen der Google Suchergebnisse ist sogar ganz verboten. Wenn man zu häufig Anfragen an die Google Suche stellt, wird man sehr schnell ein Captcha eingeblendet bekommen, um das automatisierte Auslesen der Suchergegebnisse zuverhindern. Nach 20 bis 50 Abfragen erscheinen diese Captchas. Versuchen Sie es trotzdem immer wieder kann Google Abfragen von Ihrer IP Adresse komplett sperren. Google versucht mit allen Mitteln das automatisierte Auslesen von Daten (scrapen) zu verhindern und hat viele gute Methoden gefunden das zu unterbinden

Umgehen der Captchas bei der Abfrage der Suchergebnisse

Man kann die Abfragen der Suchergebnisse natürlich gleichmäßig über den ganzen Tag verteilen. Dann kann man hoffen, dass Google kein Captcha zum Erkennen von Katzenbildern, oder Verkehrsschildern schickt. Besser aber man sendet die Abfragen über einen, oder mehrere Proxy Server. Pech nur, wenn diese Proxy Adressen bei Google bereits verbrannt sind.

Parameter einer Google Suchabfrage

- Anzeige -

 
Die URL einer Suchabfrage bei Google sieht immer ähnlich aus. In der URL sind bestimmte GET Parameter, die die Suchergebnisse steuern. Einige davon sollen hier aufgeführt werden:. Die Suchanfrage beginnt immer mit https://www.google.com/search?q=. Der Wert für den GET Parameter q ist der Suchbegriff, bzw. das Keyword, nach dem gesucht werden soll. Man kann die Anzahl der Suchergebnisse pro Seite verändern. Das funktioniert mit dem Suchparameter "&num=". Standardmäßig spuckt Google jeweils 10 Suchergebnisse pro Seite aus. Fügt man den Parameter &num=100 hinzu, dann erhält man gleich 100 Suchergebnisse pro Seite. Natürlich kann man auch die nächsten 100 Treffer aufrufen, indem man den GET Parameter "&start=" in die Suchurl integriert. Für die Seiten 100 bis 200 ergänzt man die Suchurl mit &start=100. Das bedeutet, dass Suchergebnisse ab Position 100 geliefert werden. Wer nur Suchergebnisse in einer bestimmten Sprache haben möchte, der fügt einfach den Parameter "&lr" hinzu, für die Sprache Deutsch also &lr=lang_de. Inzwischen weiss man, dass Google personalieierte Suchergebnisse liefert. Die Suchergebnisse werden also individuell an das eigene Surfverhalten angepasst. Um neutrale Suchergebnisse zu erhalten, muss man jetzt noch den GET Parameter "&pws=" hinzufügen. &pws=0 schaltet die personalisierte Suche aus. Eine Beispielabfrage für ein Keyword sieht also ungefähr so aus:

https://www.google.com/search?q=Ihr+Keyword&num=100&pws=0

Es können weitere Parameter hinzugefügt werden.

Scrapen der Google Suchergebnisse

Mit den PHP Funktionen curl oder file_get_contents ist es kein Problem die Suchergebnisse aus zu lesen, wie das folgende Beispiel zeigt.

$url="https://www.google.com/search?q=Ihr+Keyword&num=100&pws=0";

$ergebnis = file_get_contents($url);

Mit Hilfe des Simple DOM Parsers kann man jetzt die Ausgabe verarbeiten und die einzelnen Suchergebnisse auslesen. Google verwendet für die Suchergebnisse immer den <H3> Tag.

Abfrage verschiedener Google Versionen

Bisher haben wir das Ranking bei Google.com ermittelt. Ein User aus Österreich sucht aber typischerweise bei Google.at, ein User aus der Schweiz bei Google.ch und User aus Deutschland werden Google.de verwenden. Die länderspezifische Google Version ist agnz einfach durch die Domain in der Anfrage zu ändern. Beispiel für Österreich:

https://www.google.=at/search?q=Ihr+Keyword&num=100&pws=0

Lokale Suchergebnisse für ein Keyword bei Google abfragen

Lokale Suchergebnisse spielen eine immer bedeutendere Rolle. Ein User in Österreich erhält meist andere Suchergebnisse für eine Suchanfrage, als ein Benutzer in der Schweiz, der das gleiche Keyword eingibt. Wie man die lokale Suche aktiviert und entsprechende Suchergebnisse erhaltet, werfahrt ihr in meinem Artikel: Lokale Google Suchergebnisse ermitteln. Näherungsweise funktioniert das aber ganz einfach mit dem Parameter "&near=". Als Wert kann eine Postleitzahl, oder ein Ort angegeben werden. Beispiel:

https://www.google.com/search?q=Ihr+Keyword&num=100&pws=0&near=Berlin

Peter Müller
Peter Müllerist seit 1995 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 25 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern IT, Direktmarketing und SEO. Peter Müller

- Anzeige -

SEO Infos

Mehr Besucher durch eine optimale Meta-Description

Google - Reihenfolge der Keywords im TITLE ist ohne Bedeutung

So wertet Google die Headlines

SEO ohne Backlinks

Der Titel einer Website muss neugierig machen

Was kann Google an Inhalten auf Bildern erkennen?

Braucht mein Shop einen Blog?

Themen

Keywords
SEO
Adwords
Ranking
Scrapen

Kundenstimmen


Die Meinungen von einigen unserer Kunden

KundenstimmeAngelika Martin
Programmiererin

"Wir überwachen die Google Position unserer Website mit diesem Keywordmonitor. Deutliche Positionsveränderungen werden sofort sichtbar."
www.ausflugsfee.de

KundenstimmeThomas Marx
Dipl. Geograf

"Das kleine, übersichtliche Tool hilft uns die aktuelle Google Position unserer Homepage kontinuierlich zu überwachen."
www.csv-geodaten.de

Kontakt

Tel: +49 2777 4979996

Legal Conditions

© daten-marktplatz.de