meine-keywords.de Position bei Google mit dem Keywordmonitor überwachen
Qualitaetsfaktor beeinflusst Adwords Klickpreis

Qualitaetsfaktor beeinflusst Adwords Klickpreis

- Anzeige -

 
 
Geschrieben von am
Tags: Adwords Google

Qualitaetsfaktor beeinflusst Adwords KlickpreisGoogle betreibt einen sehr hohen Aufwand, um möglichst passende Suchergebnisse zu liefern. Nur, wenn Google auf Dauer relevabte Suchergebnisse liefert, dann kommen die Benutzer wieder. Prinzipiell gilt das aber auch für die Adwords Anzeigen. Viele Benutzer unterscheiden die Anzeigen nicht von den normalen Suchergebnissen. Wenn hier Anzeigetexte nicht zu den gesuchten Keywords passen, dann werden Benutzer mit der Zeit Google nicht mehr für die Suche verwenden. Aus diesem Grund hat Google seit längerem einen Qualitätsfaktor eingeführt, der entscheidend für die Position einer Adwords Anzeige ist, aber auch gleichzeitig den Preis beeinflusst, den man als Kunde für einen Klick auf eine Anzeige bezahlt (CPC). Es ist also ein Produkt aus Qualitätsfaktor und maximalem Gebotspreis, das über die tatsächliche Anzeigenposition und den CPC Wert entscheidet.

Niedriger Qualitätsfaktor bedeutet hohe Klickpreise

Um mal Klartext zu sprechen: Je geringer der Qualitätsfaktor des Keywords eingestuft wird, um so mehr zahlen Sie für jeden Klick auf ihre Google Adwords Anzeige. Das kann auch bedeuten, dass ihre mitbewerber für einen Klick auf eine Anzeige mit gleichem Keyword bei gleicher Anzeigenposition deutlich weniger bezahlen, als Sie. Wenn Sie also Suchmaschinen Marketing betreiben, dann sollten Sie sich um einen möglichst hohen Qualitätsfaktor ihrer Keywords bemühen, für die Sie Anzeigen schalten wollen.

Was bestimmt den Keyword Qualitätsfaktor?

- Anzeige -

 
Die detailierten Qualitätsfaktoren für Keywords in Adwords hält Google natürlich streng geheim. Google selbst lässt aber im Adwordskonto einige Rückschlüsse auf den Qualitätsfaktor eines Keywords zu. Google ordnet hier jedem Keyword einen Qualitätsfaktor von eins bis zehn zu. Ein hoher Qualitätsfaktor eines Keywords bedeutet, dass Anzeigen und Zielseite von Google für den Nutzer als relevant eingestuft werden. Es ist also einfacher eine hohe Anzeigenposition für das Keyword zu erreichen. Der Qualitätsfaktor ist von folgenden drei Faktoren abhängig:

  • Voraussichtliche Klickrate
  • Relevanz der Anzeige
  • Nutzererfahrung mit der Landingpage

Landingpage beeinflusst den Qualitätsfaktor eines Keywords

Die Qualität der Zielseite ist einer von vielen Faktoren, die den Qualitätsfaktor eines Keywords in Google Adwords bestimmen. Das hat etwas mit der Google Philosophie zu tun, die immer bestmögliche Ergebnisse für die entsprechende Suchanfrage liefern soll. Findet ein Benutzer beim Anzeigenklick in Adwords auf der Landingpage nicht die gesuchten Informationen, oder erscheint die Zielseite unübersichtlich, benötigt vielleicht viel zu lange zum Laden, dann wird er die Seite schnell wieder verlassen. Klar, dass das ein wichtiger Faktor ist, der zur Bestimmung des Qualitätsfaktors eines Keywords mit heran gezogen wird. Sie sollten die Landingpage also unbedingt auf das beworbene Keyword optimieren. Um die Qualität der Landingpage und somit gleichzeitig den Qualitätsfaktor des Keywords in Adwords zu erhöhen, sollten der Googlebot beim Besuch der Landingpage also nicht auf folgende Merkmale stoßen:
  • Landingpage ohne Navigation
  • Verwendung von zu grellen Farben
  • Landingpage ohne Impressum
  • Landingpage ohne weitere Informationen zum Seitenbetreiber („über-uns-Page“)
  • Landingpage ohne klare Preisangaben
  • Landingpage, die eine oder mehrere Adwords Richtlinien verletzt
  • Landingpage, die ausschließlich der Generierung von E-Mail-Adressen dient
  • Landingpage mit langen Ladezeiten
  • Landingpage mit hoher Abbruchquote
  • Landingpage, zu der Beschwerden bei Google eingereicht wurden

Keyword im Anzeigentext

Die Adwords Anzeigen werden passend zur Suchanfrage bei Google eingespielt. Durch die Verlinkung ist die Headline der Adwords Anzeige besonders hervorgehoben und für gewöhnlich dadurch ein direkter Blickfang. Hier sollte das beworbene Keyword möglichst auch vorkommen. Auf jeden Fall sollten Sie darauf achten, dass das Keyword zumindest im Anzeigentext enthalten ist. Was oft vernachlässigt wird, das ist der Link zur Zielseite, der auch in den AdWords Anzeigen angezeigt wird. Auch hier kann das Keyword vorkommen. Google hebt das Keyword in der Anzeige durch fette Schrift automatisch hervor. Google bietet Adwords Kunden die Funktion des Keyword-Platzhalters an. Der Werbetreibende fügt dabei einen bestimmten Code in den Anzeigentext ein, durch den die Adwords Anzeige dynamisch auf die jeweilige Suchanfrage angepasst wird. Durch die Verwendung des Suchbegriffs im Anzeigentext steigern Sie die Klickrate und somit den Qualitätsfaktor für diesen Suchbegriff sehr einfach.

Historie eines Suchbegriffes beeinflusst den Qualitätsfaktor

Google vergisst bekanntermaßen nichts. Und das ist auch bei Adwords nicht anders. Suchbegriffe, Anzeigen, aber auch das gesamte Adwords Konto bauen mit der Zeit eine eigene Historie auf. Diese Historie fließt direkt in den Qualitätsfaktor mit ein. Hat ein Adwords Konto eine gute Historie, steigen neue Keywords oft mit einem niedrigen Klickpreis und einem guten Qualitätsfaktor ein.

Warum benötigt Google den Qualitätsfaktor?

Durch Einführung des Qualitätsfaktors für Adword Keywords verhindert Google, dass durch Adwords eine Auktionsplattform entsteht, auf dem der Werbende mit dem höchsten Budget auch immer die höchste Anzeigenposition bekommen. Google bleibt da zumindest einer Grundidee treu und liefert möglichst relevante Suchergebnisse. Und das trotz bezahlter Adwords Anzeigen. Mit der Einführung des Qualitätsfaktors hat Google jedoch auch eine Möglichkeit gefunden, eine hohe Anzeigenposition teurer zu vermarkten.

Gibt es eine Formel zur Berechnung der Anzeigenposition?

Während die Formel für die Anzeigeposition einer Adwords Anzeige früher lautete_Wer den höchsten Klickpreis zahlt, der erhält auch die höchste Position sieht das heute etwas anders aus. Die formel muss folgendermaßen abgewandelt werden: Anzeigenposition = Preis-pro-Klick-Gebot (max CPC) * Qualitätsfaktor
Peter Müller
Peter Müllerist seit 1995 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 25 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern IT, Direktmarketing und SEO. Peter Müller

- Anzeige -

SEO Infos

Mehr Besucher durch eine optimale Meta-Description

Google - Reihenfolge der Keywords im TITLE ist ohne Bedeutung

So wertet Google die Headlines

SEO ohne Backlinks

Der Titel einer Website muss neugierig machen

Was kann Google an Inhalten auf Bildern erkennen?

Braucht mein Shop einen Blog?

Themen

Keywords
SEO
Adwords
Ranking
Scrapen

Kundenstimmen


Die Meinungen von einigen unserer Kunden

KundenstimmeAngelika Martin
Programmiererin

"Wir überwachen die Google Position unserer Website mit diesem Keywordmonitor. Deutliche Positionsveränderungen werden sofort sichtbar."
www.ausflugsfee.de

KundenstimmeThomas Marx
Dipl. Geograf

"Das kleine, übersichtliche Tool hilft uns die aktuelle Google Position unserer Homepage kontinuierlich zu überwachen."
www.csv-geodaten.de

Kontakt

Tel: +49 2777 4979996

Legal Conditions

© daten-marktplatz.de